Neue Beiträge

Neue Luftreiniger für höchste Ansprüche: Blueair Pro

Luftreiniger Blueair Pro

Die Blueair Luftreiniger-Familie hat Zuwachs bekommen. Mit den Modellen Blueair Pro M, L und XL schicken die Schweden gleich drei neue Raumluftreiniger ins Rennen. Durch die konsequente Weiterentwicklung der bewährten Blueair-Technologie filtern die neuen Raumluftreinigungsgeräte jetzt noch gründlicher Milben-Hausstaub, Feinstaub, Blüten-Pollen, Tierhaare, Viren, Bakterien und andere Allergene oder gesundheitsgefährdende Partikel aus der Raumluft. Selbst Gasen und (unangenehme) Gerüchen lassen die leistungssstarken Luftreiniger der Pro-Serie so gut wie keine Chance.

Nach getaner Arbeit hinterlassen alle drei Luftreiniger eine saubere und gesunde Raumluft. Ob zuhause, in der Gastronomie, Arztpraxis oder im Büro – ein Blueair Pro spendet Ihnen, Ihrer Familie, Gästen und Kollegen spürbar mehr Lebensqualität und Gesundheit.

  • Exzellente Luftreinigung mit modernster Filtertechnik
  • Für große und sehr große Räume bis 110 m² ausgelegt
  • Ideal bei offenen Wohnraumkonzepten
  • Perfekt in großen Wohnzimmern, Büroräumen, Arztpraxen und Kanzleien
  • Preisgekröntes, schwedisches Design – klar und schnörkellos
  • Sehr leise im Betrieb – selbst bei hoher Arbeitsleistung
  • Besonders niedriger Energieverbrauch
  • Hochwertig verarbeitet

Blueair Pro: Luftreinigung auf höchstem Niveau

Damit spielen alle drei Pro-Modelle in der höchsten Liga. Ihre Eintrittskarte dorthin ist die patentierte HEPA-Silent-Technologie. Statt „entweder … oder“ sagt man bei Blueair „sowohl … als auch“. Mechanische und elektrostatische Filterung ergänzen sich so perfekt, dass auch kleinste Schwebepartikel bis 0,1 Mikrometer im engmaschigen Filtergewebe hängen bleiben. Die Luftreiniger Blueair Pro M, L und XL erreichen bei Partikel der zuvor genannten Größe einen Partikel-Gesamtabscheidegrad von sagenhaften 99,97 Prozent. Das bedeutet, von 10.000 Schwebepartikeln „entwischen“ gerade mal drei dem Filtersystem. Damit legen die CADR-Werte der Pro-Modelle im Vergleich zur Blueair Classic-Serie noch einmal kräftig zu (siehe Tabelle mit dem Luftreiniger Vergleich am Ende der Seite).

Den Luftreiniger Blueair Pro gibt es wahlweise mit Partikelfilter und speziellem SmokeStop-Filter, der sowohl Partikel als auch durch die integrierte Aktivkohle auch Gase und Gerüche bindet. Sind Gase, Gerüche oder Zigarettenrauch in hoher Konzentration mit im Spiel, braucht es noch stärkere „Geschütze“. In jedem Pro-Modell ist deshalb genügend Platz für einen optionalen Aktivkohle-Filter, dem Zusatzfilter Carbon+. Die darin enthaltene Aktivkohle bindet gasförmige Substanzen und erhöht die Filterkapazität von gasförmigen Stoffen.

Beeindruckend ist die enorme Raumgröße, in der die neuen Luftreiniger Partikeln, Allergenen und Luftschadstoffen zu Leibe rücken. Auf einer Fläche von bis zu 110 m² wälzt der Blueair Pro XL die gesamte Raumluft sage und schreibe fünf Mal in der Stunde komplett um. Ein absoluter Spitzenwert. Sein kleinerer Bruder – der Blueair Pro L – ist ausgelegt für Räume von 72 m², der Blueair Pro M 36 m².

Luftreiniger leise und sparsam im Verbrauch

Außer einer hervorragenden Reinigungsleistung haben die Pro-Modelle aber noch mehr zu bieten. Dank ihres zeitlos modernen Designs macht selbst das Flaggschiff – der Blueair Pro XL – mit seinen beachtlichen 1,12 Metern Stehhöhe in jedem Wohn- oder Büroraum eine harmonische Figur. Akustisch halten sie sich dezent im Hintergrund. Auf der geringsten Leistungsstufe macht sich der Pro XL mit flüsterleisen 32 dB(A) äußerst dezent bemerkbar. Und selbst auf Stufe 3 – man beachte die Raumgröße von 110 m² – ist er mit 58 dB(A) wahrlich kein Lautsprecher.

Luftreiniger Blueair Pro:
Jetzt informieren und kaufen:


Luftreiniger Online-Shop

Lediglich in einer Disziplin geben sich die Blueair Pro-Modelle bescheiden: Beim Stromverbrauch. Sparsame 33 Watt zieht der Blueair Pro XL bei niedrigster Leistungsstufe aus der Steckdose, der Pro-L 22 Watt und der Pro-M begnügt sich mit 11 Watt. Zur Belohung zeichnete die amerikanische Umweltschutzbehörde Environmental Protection Agency (EPA) die Luftreiniger der Blueair Pro-Serie mit dem Energy Star aus.

Das Air Intelligent Modul hält Wache

Das von Blueair entwickelte Air Intelligent Modul (AIM) wacht für Sie rund um die Uhr über die Luftqualität in Ihren Räumen. Ein sensibler Sensor misst präzise die Art und Anzahl der in Wohn- und Geschäftsräumen umherschwirrenden Partikel. Je nach Grad der Luftverschmutzung reguliert er die Leistung des Luftreinigers. Das bringt gleich mehere Vorteile: Während bei stärker belasteter Raumluft die Luft durch das automatische Erhöhen der Geräteleistung schneller gereinigt wird, sparen Sie mit der sensorgesteuerten Drosselung bei schwächerer Luftbelastung bares Geld, weil Ihr Luftreiniger nicht mehr Strom verbraucht, als er tatsächlich benötigt. Der Blueair Pro XL hat das Air Intelligent Modul bereits serienmäßig an Bord, bei den beiden anderen Modellen – Pro M und L – lässt es sich bei Bedarf spielend leicht nachrüsten.

Die Blueair Pro-Luftreiniger im Vergleich
Pro XL Pro L Pro M
Raumgröße* 110 m² 72 m² 36 m²
Luftumwälzung
Stufe 1
Stufe 2
Stufe 3
357 m³/h
561 m³/h
1663 m³/h
238 m³/h
374 m³/h
1122 m³/h
119 m³/h
187 m³/h
561 m³/h
CADR Rauch ** 800 cfm
(1360 m³/h)
490 cfm
(833 m3/h)
250 cfm
(476 m3/h)
CADR Staub ** 950 cfm
(1615 m3/h)
630 cfm
(1071 m3/h)
285 cfm
(485 m3/h)
CADR Pollen ** 900 cfm
(1530 m3/h)
600 cfm
(1020 m3/h)
350 cfm
(595 m3/h)
Filtereinheiten 3 2 1
Partikelfilter HepaSilent 99,97 % bis
zu 0,1 µm
99,97 % bis
zu 0,1 µm
99,97 % bis
zu 0,1 µm
Smokestopfilter
(HepaSilent plus Aktivkohle)
1260 g Aktivkohle
(3x 420 g)
840 g Aktivkohle
(2x 420 g)
420 g Aktivkohle
Carbon+ Zusatzfilter mit Aktivkohle 1440 g Aktivkohle (3x 480 g) 960 g Aktivkohle (2x 480 g) 480 g Aktivkohle
Filterkapazität Aktivkohle max. Smokestopfilter plus Filter Carbon+ 2700 g 1800 g 900 g
Lautstärke (Stufe 1, 2, 3) 32, 35, 58 dB(A) 32, 34, 55 dB(A) 32, 34, 55 dB(A)
Energieverbrauch (Stufe 1, 2, 3) 33, 57, 256 Watt 22, 38, 170 Watt 11, 19, 85 Watt
Filterwechselanzeige Ja Ja Ja
Air Intelligent Module (AIM) Ja, Standard Optional nachrüstbar Optional nachrüstbar
Rollen Ja
Gewicht 11 kg 19 kg 30 kg
Abmessungen (HxWxD) 1120x504x240 mm 790x504x240 mm 430x504x240 mm

* Bei einer durchschnittlichen Raumhöhe von ca. 2,5-3 m

** Der CADR-Wert zeigt an mit welchem Ergebnis der Luftreiniger die drei Partikelarten Rauch, Staub und Pollen aus der Innenraumluft filtert. Der Wert wird in Kubikfuß partikelfreier Luft pro Minute gemessen. Damit wird auch die Effizienz des Luftreinigungsgerätes vergleichbar. Der CADR Test basiert auf Vorgaben von ANSI/AHAM AC-1. Die bisher maximal möglichen CADR Bewertungen gemäß diesem Standard lagen bei: Rauch: 450 cfm./ Staub: 400 cfm. /Pollen: 450 cfm.

5 Kommentare zu Neue Luftreiniger für höchste Ansprüche: Blueair Pro

  1. Ich habe einen luftreiniger von philips und bin selbst nicht sonderlich zufrieden, würde gerne einen anderen kaufen. Da ist dieser Artikel sicherlich genau richtig gekommen 🙂

  2. Den Blue Air Pro hatte ich noch gar nicht auf meinem Schirm und habe diesen soeben notiert. Dieser Luftreiniger hat wahrhaftig mein Interesse geweckt. Bis jetzt habe ich nur Luftreiniger in der niedrigeren Preisklasse genutzt und ich bin gespannt wie dieser sich schlagen wird.

    Bis dahin 🙂

    • Martin Schmidt // 8. Februar 2017 um 15:01 // Antworten

      @Oliver: Die Blueair Luftreiniger der Pro-Serie schaffen schon ordentlich was weg. Zudem stimmt bei den Geräten die Qualität. Geht man davon aus, dass ein Luftreiniger Tag für Tag läuft, und das über ein paar Jahre hinweg auch zuverlässig tun soll, ist die niedrigste Preisklasse nicht unbedingt die beste Wahl.

      Aber: Auch kleinere Blueair-Modelle erzielen bei der Luftreinigung hervorragende Ergebnisse. Entscheidend ist vor allem die Raumgröße. Für Wohnräume mit einer Größe bis 40 m² reicht z.B. ein Blueair 450E völlig aus. Mit einem Gesamtabscheidegrad von bis zu 99,97 Prozent ist er höchst wirksam gegen Partikel. Ein Pro M wird ähnliche Werte erreichen. Natürlich schafft der Blueair „Pro“ die Reinigung in kürzerer Zeit, als sein „kleinerer Bruder 450E“. Ihr wahres Können zeigen die Blueair Pro-Modelle in größeren Räumen. Da sind sie (fast) unschlagbar.

      Den Blueair 450E gibt es aktuell für etwas über 500 Euro. Etwa der gleiche Betrag, den man für ein gutes Smartphone hinblättern muss. Wie so oft im Leben, ist das eine Frage der eigenen Wertvorstellung und Lebensqualität. Die kann jeder nur für sich selbst beantworten. Eine Bemerkung am Rande: Ein top funktionierender Luftreiniger mit sieben oder mehr Jahren „auf dem Buckel“ ist weder eine Seltenheit, noch gilt er als technisch veraltet 😉
      /Martin

  3. Wow die Geräte sehen echt nicht top aus. Ich benutze selbst seit ein paar Jahren einen Luftreiniger. Vor allem im Sommer hilft der enorm dabei meinen Heuschnupfen unter Kontrolle zu halten 🙂
    Aber auch so ist die Ventilatorfunktion im Sommer sehr angenehm 😀

    • Martin Schmidt // 6. Dezember 2016 um 15:15 // Antworten

      Die Luftreiniger der Blueair Pro-Serie schaffen schon ordentlich was weg. Leider kriegt man diese Leistung nicht mehr so klein und elegant verpackt. Die Geräte bringen deshalb eine ansehnliche Größe mit. Als „Gegenleistung“ reinigen sie die Raumluft wirksam und zuverlässig – selbst in größeren Räumen. Wie Du berichtest, lindert der Luftreiniger die Symptome Deiner Pollenallergie spürbar. Also ein klassischer Kompromiss, allerdings ein guter, würde ich sagen: Da steht ein (großes) Gerät in Deiner Wohnung, vielleicht nicht gerade DER Hingucker. Dafür steigt aber das allgemeine Wohlbefinden, besonders während der Pollenflugzeit im Frühjahr und Sommer. /ms

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*